Entlassfeier der Dr.-Engel-Realschule



 Ein sympathischer Jahrgang bleibt in Erinnerung   
 


Am 24. Juli wurden in der Stadthalle die Abschlussklassen der Dr.-Engel-Realschule festlich verabschiedet.

Schulleiter Gerd Fischer verglich die Schulzeit mit einer Zugfahrt und erinnerte an die Einschulung dieses Jahrgangs: "Wir haben euch damals zu einer Zugfahrt eingeladen. Diese Zugfahrt war hoffentlich interessant und abwechslungsreich für euch. Ihr habt während dieser Fahrt viel Neues entdecken können, neue Erfahrungen sammeln und neue Freunde finden können. Beim Bergauffahren musste die Lokomotive samt Insassen auch mal schnaufen, vielleicht hat auch mal Rauch in den Wagon geweht. Doch meistens war euer Zug in wirklich guter Fahrt und nach 5 Bahnhöfen habt ihr jetzt fahrplanmäßig die Endstation erreicht."

112 Prüflingen konnten die Abschlusszeugnisse ausgehändigt werden. 11 von ihnen, deren Prüfungsschnitt besser als 2,0 war, erhielten einen Buchpreis und 25 schafften eine Belobigung. Schulbeste wurden: Rene Schubert (1,3) und Katrin Hinderberger (1,6); beide aus der Klasse 10c. Der weitere Weg der erfolgreichen Realschüler sieht so aus: 40 werden ein berufliches Gymnasium besuchen, weitere 40 ein Berufskolleg und 30 beginnen mit einer Berufsausbildung.

Bericht und Fotos
von Bruno Mörixbauer
 


    

Für das leibliche Wohl wurde gesorgt




Der Schulleiter ... und das Lampenfieber ...


         

              

... denn es gab Viele zu ehren und auszuzeichnen ...




         

    

Dafür ist die Schule bekannt ... Musik und Tanz, mal Laut ... mal Leise


              

    



... noch mehr der Ehrungen ...




... gefolgt vom Schlusswort.
 

     Bericht der Eislinger Zeitung vom 18.07.2009

Back to the Roots >>