Reisebericht


 
 FbbS-Gruppen im Landesmuseum für Technik und Arbeit
 


Am Donnerstag, den 22.10. machten sich die beiden FbbS-Gruppen der Dr.-Engel-Realschule auf nach Mannheim.
Schon die Fahrt war für uns Schülerinnen und Schüler ein Erlebnis. So mit 250 Km/h im ICE-Express durchs Land zu fahren, ohne die Geschwindigkeit zu bemerken, ist wirklich eindrucksvoll.

Eine Straßenbahn als Verkehrsmittel kannten auch nicht alle. Trotzdem kamen wir an unserem Ziel, dem Landesmuseum für Technik und Arbeit, heil an.

Nach einer kurzen Einweisung durften wir das Museum auf eigene Faust in Kleingruppen erkunden. Erstaunt waren wir über die Vielfalt der Ausstellungsthemen und über die Möglichkeiten, Experimente selbst auszuprobieren und somit manche  Phänomene verstehen zu können.
 


         
 


Die Zeit verging wie im Flug. Erst nach etwa 5 Stunden Museum !!! machten wir noch einen kurzen Abstecher in die Innenstadt Mannheims. Schnäppchenkauf einer Mitschülerin: eine Tasche für  

Glücklicherweise hatte unser gebuchter Zug für die Heimfahrt schon in Mannheim Verspätung. Wir durften deshalb wieder im sehr komfortablen ICE nach Stuttgart fahren. Wie geplant, kamen wir wohlbehalten und mit vielen neuen Eindrücken in Eislingen an.
 


Back to the Roots >>