Hunger - der Killer in mir


 
 Weimarer Kultur Express wieder einmal zu Gast in Eislingen
 


Wieder einmal waren Schauspielerinnen des „Weimarer Kultur-Express " zu Gast in der Dr.-Engel-Realschule und spielten sich packend und mit einer interessanten Thematik in der Herzen der Jugendlichen.

Die beiden jungen Darstellerinnen des „Kultur-Express“ spielten intensiv das auf einer wahren Begebenheit beruhende Stück über Magersucht für fast 100 Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Klassen – ein Thema, das gerade in diesem Alter eine gewisse Brisanz hat. Die Neunt- und Zehntklässler saßen dicht gedrängt im Musiksaal der Schule, der die gewohnt sehr gute Atmosphäre für eine Theaterdarbietung bot, und warteten gespannt auf den Anfang der Vorstellung. Rasch waren sie mitten drin im Stück!

Mara und Nele sind Freundinnen. Durch eine nicht erwiderte Liebe beginnt Mara sich zu verändern. Die Waage bestimmt auf einmal ihren Tagesablauf. Sie experimentiert mit Diäten, zählt Kalorien und verspottet ihre Freundin als „ fette Kuh“. Zuerst macht Nele noch mit und schließt mit ihrer Freundin Wetten ab, wer weniger essen und schneller abnehmen kann.

Doch dann wird Nele klar, dass ihr Tun kein Spiel mehr ist, sondern eine Krankheit. Und die gehört behandelt! Und während sie sich nun helfen lässt, endet für Mara das vermeintliche Spiel tödlich.


Anhaltender Beifall am Ende des Stücks zeigte, dass es bei den Schülern angekommen war. Betroffen äußerte sich in der anschließenden Gesprächsrunde eine Schülerin gegenüber den jungen Darstellerinnen: „ Ihr habt ganz toll dargestellt, wie im richtigen Leben aus einer Diät eine tödliche Radikal-Diät werden kann.“

Edwin Jeckle
 


   Bericht der Eislinger Zeitung vom 21.11.2009
 

Back to the Roots >>