"Wir schaun genau hin"


 
 AG Kommunikation und Medien nimmt am Präventionspreis 2010 teil
 

Einsendeschluss 30.04.2010 hieß es auf dem Bewerbungsbogen für den Präventionspreis 2010 der dieses Jahr unter dem Motto Mobbing + weggeschaut = mitgemacht stand.

Gerade noch rechtzeitig ging der Wettbewerbsfilm "Wir schaun genau hin" der AG Kommunikation und Medien auf die Reise. Nun heißt es abwarten und Daumen drücken. Denn jetzt liegt es nicht mehr in der Hand der rund 25 Mitwirkenden aus den Klassen 8a, c und d.

Über drei Wochen hinweg haben sie Texte auswendig gelernt, Kostüme und Requisiten fabriziert, nur um den Videofilm Wirklichkeit werden zu lassen.
 




Aus den Ideen der Schülerinnen Jenny B., Esada J. und Denise F. (alle Klasse 8a) zimmerte der Leiter der AG, Herr D. Fischer, ein fast 40-seitiges Drehbuch über eine fiktive Klasse und deren Probleme zusammen. Darsteller waren vorwiegend Schüler der Klasse 8c, während Schülerinnen der 8d sich um Kostüme, Maske und die Organisation kümmerten. In gerade einmal 4 Drehtagen wurden aus den geschriebenen Zeilen ein Videofilm, der in wiederum 4 Tagen geschnitten, mit Musik unterlegt und mit Videoeffekten versehen wurde.

Das alles wäre aber nicht ohne die Arbeit aller Schüler, deren Klassenlehrern sowie der Schulleitung möglich gewesen. Wir bedanken uns bei allen, egal ob vor oder hinter der Kamera, die zum Gelingen beigetragen haben.
 


Egal was die Jury zu dem Film sagt ... eines steht jetzt schon fest: Es wird nicht nur einen geben!
 



 


Wann genau der Film in der Schule gezeigt wird und in welchem Rahmen, wird in den nächsten Tagen auf der Homepage erscheinen.
 


Back to the Roots  >>