"Wir schaun genau hin"


 
 Trotz guter Kritiken den Hauptpreis verpasst
 

Heute traf der lang ersehnte Brief des Innenministeriums Baden-Württemberg in der Schule ein. Gespannt warteten die Mitglieder der AG Kommunikation und Medien darauf bis Herr D. Fischer den Inhalt verlas.

Leider hat es für die beiden Videofilme Wir schaun genau hin und ... aber nicht mit uns! zum Gewinn des Präventionswettbewerbes 2010 nicht gereicht. Dieser wäre ein Besuch im Europa Park Rust gewesen.

Doch das macht nichts ... in 2011 machen wir wieder mit!!

Die Kritiken der Jury des Wettbewerbs für den 17 Minuten langen Spielfilm bzw. des Trailers ... aber nicht mit uns! sind sehr gut ausgefallen. Dies allein ist schon eine Auszeichnung für das Team, bei dem die meisten Mitglieder zum ersten Mal in ihrem Leben vor einer Fernsehkamera gestanden haben.

Unter den anderen Teilnehmern befanden sich Schulen, die seit rund 10 Jahren eine Video- oder
Theater-AG anbieten. Dagegen zu Bestehen war ziemlich schwer, da unsere AG erst im Februar 2009 nach dem Abschluss des ersten Teils des Comenius-Projektes zusammen fand.

Daher sehen wir nach vorne und machen uns schon Gedanken über die nächsten Projekte.
 






 


Eines davon wird sein, unseren Trailer ... aber nicht mit uns! zum Thema Mobbing über die Schul-Homepage allen Schülern zugänglich zu machen.
Außerdem überlegen wir seit ein paar Tagen, einen Filmabend zu veranstalten, um die bis jetzt gedrehten Filme einem Publikum zu zeigen. Wann und wo dieser stattfinden wird, teilen wir rechtzeitig mit.
 


Back to the Roots  >>