Vorhang auf!


 
 Abend der Talente
 


Die Schülerinnen und Schüler der Dr.-Engel-Realschule luden zu „Vorhang auf!“, einem musisch-literarischen Abend, in die Aula der Realschule ein.  Mehrere Arbeitsgemeinschaften und verschiedene Klassen begeisterten mit ihren ansprechenden und bemerkenswerten Beiträgen das Publikum
.

Selma und Vanessa, Schülerinnen der Klasse 8a, begrüßten die Gäste und führten sie unterhaltsam und mit Charme durch das abendliche Programm. Die Bläser-Gruppe, Leitung Frau Möhle, verzauberte gleich zu Beginn mit ihren besonderen musikalischen Stücken wie beispielsweise „Pirates of the Carribean“ ihre Zuhörer. Eduard Mörike wäre von den Jungen und Mädchen der Klasse 5c sicherlich begeistert gewesen, die mit ihrer Deutschlehrerin Frau Gams sein Gedicht „Er ist’s“ als Rap auf die Bühne brachten. Die Kinder, perfekt in Kleidung, Gestik und Mimik, ließen den Funken überspringen und das Gedicht, das Generationen von Schülern gelernt haben, in einer ganz neuen Art erleben. Der Chor führte mit seinen gefühlvoll interpretierten, englischen Liedern zu einem weiteren Höhepunkt des Abends hin. Schwarz gekleidet, mit hohen, spitzen Hüten machte die ganze Klasse 7c mit Frau Römer-Bader den alten Hexenmeister und seine Geister aus Goethes Zauberlehrling gegenwärtig. Das Publikum lauschte bei absoluter Stille den beeindruckend vorgetragenen Textbeiträgen der 32 Kinder, die mit ihrer perfekten Choreografie die Zuschauer in eine andere Zeit entführten.

Einen weiteren, heiteren Abstecher in die Karibik unternahm die Instrumental-AG mit Frau Smeeth. Ihre Instrumentalstücke, wohlbekannt durch Harry Belafontes Lieder und musikalisch sehr ansprechend in Szene gesetzt, ließen besonders bei den älteren Zuhörern Erinnerungen aufkommen. Anschließend beeindruckten 30 Jugendliche der Klasse 8a mit ihrem exakten, gefühlvollen Glockenspiel und dem Stück „Für Elise – keine Nacht“. Sie erhielten viel Applaus! Schwungvoll präsentierte sich eine Mädchengruppe der Klassen 9 und bot mit ihrer „Schwarz-Weiß-Komposition“ in einer modernen Tanzinterpretation, Choreografie Frau Meyer, ein ganz besonderes visuelles Erlebnis. Frau Ehret und die Akrobatik-AG der Unterstufe zeigten Akrobatik voll Schwung, Rhythmik, Dynamik und Beweglichkeit, was die Zuschauer mit starkem Zwischenapplaus honorierten. Eine Großleinwand und szenische Darbietungen in Englisch gaben einen Einblick in den Englischunterricht der Klasse 8c mit Frau Eder. Mit selbst verfassten Texten versetzten sie Jung und Alt gekonnt in die Filmszene nach Hollywood.

Nach dem herzlichen Dank von Schulleiter Gerd Fischer für diesen ganz besonderen Abend an alle Mitwirkenden und die AG „Licht und Ton“ brachte die Schulband die Zuhörer so richtig in Stimmung. Die Band mit ihren fünf „Front-Sängerinnen“ überzeugte mit ihrem eigenen Musikstil und ließ den Abend froh ausklingen.    


Impressionen des Abends:
 











              

         
    


     Bericht der Eislinger Zeitung vom 24.03.2010 (Der Berichtsinhalt entspricht dem oben stehenden Text.)
 
 
Seite 1    
< Back to the Roots >