Gemeinsame Grünaktion im Pausenbereich

 

 
 Im Pausengelände wurde Hand angelegt


Schüler, Eltern und Lehrer der Dr.-Engel-Realschule griffen zu Rechen, Spaten und Gartenscheren, um gemeinsam den etwas verwilderten Grünbereich im Pausengelände ansprechender zu gestalten. Diese Grünaktion war, wie in früheren Jahren, wieder ein voller Erfolg.

„Was soll ich tun?“ war immer die Frage der Mütter und Väter bei ihrem Eintreffen. Hausmeister Georg Roth, der die Grünaktion mit der Leiterin der Stadtgärtnerei Martina Ruckwied abgesprochen hatte, zeigte das weite Betätigungsfeld auf und gleich war ein Scharren, Schneiden, Sägen, Umgraben zu sehen und zu hören. Zusehends veränderten sich die einzelnen Pflanzbereiche: Aus Wildnis wurde eine gepflegte Grüninsel, aus Urwald eine helle Bepflanzung, die wieder mehr Licht ins Klassenzimmer lässt und die zugewachsenen Platten des Schachfeldes wurden von Unkraut befreit. Aber auch die Schülerinnen und Schüler waren voll im Einsatz. Einerseits waren sie für den Abtransport der Grünmassen zuständig, andererseits machten sie sich mit ihrem SMV-Lehrer Dr. Önder und weiteren Lehrerinnen über das zugewachsene Volleyballfeld her.
 „Wenn jetzt die Stadt neuen Rindenmulch anfährt, können wir in den Pausen und der Mittagszeit wieder toll spielen“, meinte Phillip von den Zehnern zufrieden. Eine Gruppe aus Vätern und Lehrern grub eine Grüninsel um, um mit dieser schweißtreibenden Arbeit eine neue Rasenfläche vorzubereiten. Der Elternbeiratsvorsitzende Klaus Nickl zeigte sich ganz angetan vom Einsatz der rund 60 Helferinnen und Helfer: „Es ist toll, wie freundlich der Grünbereich in wenigen Stunden geworden ist.“
So herrschte auch beim anschließenden gemeinsamen Vesper eine rundum frohe, entspannte Stimmung. Schulleiter Gerd Fischer bedankte sich ganz herzlich bei allen Beteiligten für ihren Einsatz und freute sich auch ganz besonders über die zahlreichen helfenden Väter.

"Auf ein Wiedersehen im neuen Jahr“, war die einhellige Meinung aller!
 


              

         

              

              



Fotos: privat
 


     Bericht über die Aktion auf Eislingen-Online.
           In ihrer Ausgabe vom 01.06.2011 erschien bei der Eislinger Zeitung ein Bericht gleichen Inhalts.

     Bericht über die Aktion auf Südwest Presse Online am 03.06.2011.
 

Seite 1    
< Back to the Roots >