„Französischpreis 2011 “ geht an Janika Huter und Thuy-Truc-Ta


 
 Stadt Eislingen und das Partnerschaftskomitee verleihen den Preis


Im Oktober diesen Jahres wird bereits das 10-jährige Partnerschaftsjubiläum der Stadt Eislingen mit der französischen Partnerstadt Oyonnax gefeiert. Begleitend zu den regen partnerschaftlichen Kontakten in der Bürgerschaft lobt die Stadtverwaltung zusammen mit dem Partnerschaftskomitee einen Preis an Schüler der Abschlussjahrgänge des Erich Kästner Gymnasiums und der Dr.-Engel-Realschule aus.

Doch nicht nur die schulischen Leistungen spielen bei der Preisvergabe eine Rolle. Auch die Pflege der Kontakte zu Bürgern nach Oyonnax fließen in die Bewertung mit ein. Beide Schülerinnen haben das vorbildlich umgesetzt und werden sehen, wie sich ihre Erfahrungen später vielleicht auch beruflich nutzen lassen.

Die Abiturientin Thuy-Truc Ta bewirbt sich mit einem Notendurchschnitt von 1,0 für Medizin und Politikwissenschaften, Janika Huter nutzt ihre sehr guten schulischen Leistungen der Mittleren Reife und besucht im nächsten Jahr das sozialwissenschaftliche Gymnasium.

„Die Maßstäbe liegen hoch, es ist kein Spaziergang, den Preis zu erlangen, betont Bürgermeister Klaus Heininger. Wichtig ist dem Stadtoberhaupt, dass die Partnerschaft von unten wächst. „Dabei ist die Arbeit in unseren Schulen ein wichtiger Grundstein“, lobt er das Engagement des Erich Kästner Gymnasiums und der Dr.-Engel-Realschule, die jedes Jahr einen regen Schüleraustausch an den zwei Eislinger Schulen möglich machen. Die beiden begleitenden Französischlehrerinnen Despina Hahn und Isabelle Sieben finden es eine tolle Sache, dass das Fach Französisch mit diesem Preis aufgewertet wird.

„Ein Ansporn, sich dem Fach intensiv zu widmen“, ergänzt das Stadtoberhaupt. Bei der Übergabe von Urkunde und Buchpreis wünscht sich die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Karin Schuster, dass die Idee der deutsch-französischen Freundschaft durch die beiden Preisträgerinnen weiter mit Leben gefüllt wird. „Ich würde mich freuen, wenn ihr über eure schulischen Kontakte hinaus, die Beziehungen nach Oyonnax weiterhin nutzt und pflegt“ und weist gleich auf die 60-köpfige französische Delegation aus der Partnerstadt hin, die am kommenden Wochenende zum Stadtfest nach Eislingen anreist. Nicht ohne Stolz berichten Eberhard Weiler und Karin Schuster bei dieser Gelegenheit, von der außerordentlichen Gastfreundschaft der Eislinger Bürger. Alle Gäste konnten in Familien untergebracht werden. „Wenn das nicht ein gelebter Beweis der deutsch-französischen Freundschaft ist“, stellt die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees erfreut fest.

Pressestelle der Stadt Eislingen

 


Thuy-Truc-Ta mit Bürgermeister Heininger     Janika Huter mit Bürgermeister Heininger    



Fotos: PSE

 


     Original-Bericht über die Verleihung auf Eislingen-Online

     Bericht über die Verleihung auf der Homepage der Stadt Eislingen unter Aktuelle Nachrichten


     Bericht über die Verleihung der Eislinger Zeitung
 

 
Seite 1    
< Back to the Roots >