Bedenken gegen Kreisverkehr Hirschkreuzung

 

 
 Informationsveranstaltung zur Zukunft der Hirschkreuzung
     


Die Neugestaltung der Hirschkreuzung sorgt in Eislingen weiterhin für Zündstoff. Bei einer Informationsveranstaltung in der Aula der Realschule wurde deutlich, dass die Mehrheit der Anwesenden gerne an der Unterführung festhalten möchte. Dies wird vor allem mit der Sicherheit der Rad fahrenden Schüler begründet. Experten haben an dem Abend die Vorzüge, die der vorgeschlagene Kreisverkehr mit umlaufenden Radweg mit sich bringt vorgestellt. Die Sicherheit sei gegenüber der Unterführung nicht geringer. Auch OB Heininger hat für diese Lösung geworben.
 




         

         



Fotos: Eislingen-Online
 


 

2013 2014

     Bericht der Eislinger Zeitung vom 18.10.2013

     Bericht auf Eislingen-Online vom 20.10.2013

     Bericht auf Eislingen-Online vom 24.10.2013

     Bericht der NWZ Göppingen vom 25.10.2013

     Kommentar von Daniel Grupp vom 25.10.2013

     Bericht der Eislinger Zeitung vom 30.10.2013

     Bericht der NWZ Göppingen vom 23.12.2013

     Bericht der Eislinger Zeitung 30.01.2014

     Bericht der NWZ Göppingen vom 26.02.2014

     Bericht der Eislinger Zeitung vom 06.03.2014

     Bericht der Eislinger Zeitung vom 17.04.2014

     Bericht der NWZ Göppingen vom 04.06.2014

     Bericht der Eislinger Zeitung vom 05.06.2014

     Bericht der NWZ Göppingen vom 16.07.2014

     Bericht der Eislinger Zeitung vom 17.07.2014

     Bericht der NWZ Göppingen vom 19.07.2014

     Bericht der NWZ Göppingen vom 23.07.2014

     Bericht der Eislinger Zeitung vom 24.07.2014

 

Seite 1    
< Back to the Roots >