AG Kommunikation & Medien - Review des Filmabends

2


 
 Filmabend 2013: Zuschauer von Filmen beeindruckt
     


Volles Haus hatten die Schülerinnen und Schüler der Arbeitsgemeinschaft Kommunikation & Medien der Dr.-Engel-Realschule Eislingen bei ihrem dritten Filmabend. „Fallen Angels“ nennen sie sich selbst als Film-Team, doch von „gefallenen Engeln“ war an diesem Abend nichts zu sehen. Mit einer Auswahl aus ihren aktuellen Filmen und ihren ersten „Gehversuchen“ boten sie eine vielseitige Schau ihres filmischen Schaffens auf hohem Niveau und begeisterten die Besucher.


Die Jugendlichen hatten ihre Mensa in einen Kinosaal verwandelt und mit Filmplakaten der seitherigen Filme der AG dekoriert. Musikalisch führte Finja Nirschl auf der Querflöte mit ihrer Interpretation der Titelmelodie der Piraten-Saga „Fluch der Karibik“ in den Abend thematisch ein. Nach der Begrüßung der Gäste durch Schulleiter Gerd Fischer moderierten der „Senior-Angel“ Marco Göckelmann und Dieter Fischer, der Leiter der AG, das Programm.

Auf dem Spielplan standen drei der aktuellen Filme: „Familienbande“, „Vorsicht! Explosiv!“ sowie als Premiere „Liebesspiel“, der im Sommer 2013 unter anderem im Staufen-Multiplex-Kino Göppingen gedreht wurde.

In “Familienbande“, einem Drama um Selbstverständlichkeiten im Zusammenleben zwischen Eltern und Kindern, beeindruckte Stefanie Koller mit ihrem zurückhaltenden Spiel. Dieser Film kam im vergangenen Jahr beim Video-Bundeswettbewerb „Jugend Creativ“ der Volks- und Raiffeisenbanken unter die besten 10 Einsendungen.

Ein ganz anderes Genre verwendeten die Fallen Angels für „Vorsicht! Explosiv““. In dieser 3-Minuten-Komödie ging es um die Wa(h)re Schönheit. Auch mit diesem Beitrag, in dem ein junges Mädchen sich freiwillig diverse Schönheitsoperationen unterzieht, um ihrem Freund noch besser zu gefallen, war das Team auf Wettbewerben erfolgreich. Bei einem bundesweiten Internet-Wettbewerb 2012 erreichte die Komödie einen Platz unter den besten 20. Zudem lief der Film am 22.11.2013 auf dem Landeswettbewerb Videografika des BDFA (Bund Deutscher Film Autoren) und belegte dort einen hervorragenden 3. Platz. Somit schafften es die jungen Filmemacher und Darsteller in Serie wieder einen Platz unter den besten drei zu erreichen.

Als letzter Beitrag aus der Auswahl „aktuelle Filme“ stellte das Team den erst vor wenigen Wochen beendeten Film „Liebesspiel“ vor. Hier zeigten Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6, dass sie als die neue Generation der „Fallen Angels“ es mit den Etablierten bzw. Ex-Schülern aufnehmen können. Die Geschichte, eine „Dreiecks-Erste-Liebe-Story“, wurde mit Humor als auch mit dem nötigem Ernst erzählt. Das Publikum genoss schmunzelnd diesen Streifen der Jüngsten und bedankte sich für das Vergnügen mit langanhaltendem Applaus.

Nach einer kurzen Pause blickten die Moderatoren auf die Anfänge der Arbeitsgemeinschaft zurück. So erlebte der erste Film der AG, der je auf einem Wettbewerb eingesandt wurde, sein Revival. Mit „Wir schaun genau hin“, ein Film über Mobbing an einer Schülerin, gelang es 2010 dem Team auf Anhieb zu einer Einladung beim Wettbewerb um den „Jugendfilmpreis des Landes Baden-Württemberg“. Ähnlich erfolgreich wurde „ALLOHOOOL!“, der das Thema Jugend und Alkoholismus zum Thema hatte. Besonders das Ende des 20-minütigen Films bewegt die Zuschauer immer wieder aufs Neue.

Die über 100 Gäste, darunter auch Eislingens Oberbürgermeister Klaus Heininger, waren von dem breiten Spektrum und dem hohen Niveau der gezeigten Filme beeindruckt. Mit einem Lächeln quittierte Wolfgang Görner, Leiter des Jugendforums des BDFA in Baden-Württemberg, die gezeigten Leistungen und forderte dazu auf, die DVD von „Liebesspiel“ zum Landeswettbewerb einzureichen.

Den abschließenden Höhepunkt des Abends bildete die Vergabe von Preisen an die jugendlichen Darsteller. In der Kategorie „Bester Nebendarstellerin / Bester Nebendarsteller“ wurden Finja Nirschl und Fabian Burrogano für ihre Leistung in „Liebesspiel“ ausgezeichnet. Die Preisträger der Kategorie „Bester Darsteller / Beste Darstellerin“ waren Stefanie Koller (Familienbande) sowie Ekaterini Behrendt und Karim Hibbane-Scheller für ihr tolles Schauspiel-Debut in „Liebesspiel“. Als letzte Kategorie wurde der „Ehrenpreis der Jahre 2012 und 2013“ vergeben, der an Herrn Maurer und Herrn Zerbe ging. Beide unterstützten als Polizeibeamte mit Informationen über die realen Abläufe im Polizeidienst als auch mit persönlichem, schauspielerischem Engagement die Dreharbeiten. Die Ehrenpreise übergab Schulleiter Gerd Fischer.

Damit ging ein langer, aber interessanter Abend an der Dr.-Engel-Realschule zu Ende. Müde und glücklich verabschiedeten die Schüler ihre Gäste und konnten stolz auf das Geleistete sein. Natürlich freuen sie sich schon auf die nächsten Produktionen. Ob ein Kurz-Krimi, ein Zeichentrickfilm, eine Horror-Komödie oder ein Film über aktuelle Schülerprobleme, wir können gespannt sein. Der nächste Filmabend kommt bestimmt!
 


Die Moderatoren des Abends     Trotz Handicap dabei: Kameramann Simon B.     Ein Blick auf das Programm des Filmabends

Marco überreicht Ekaterini den (B)Engel als beste Darstellerin     D. Fischer überreicht den Preis für die beste Nebenrolle an Finja N.     Fabian R. mit seinem Preis: Beste männliche Nebenrolle



Moderatoren bei der Arbeit     Smalltalk mit OB Klaus Heininger

Fotos: Privat
 



Link wird in Kürze freigeschalten.     Einladung / Anmeldung

Link wird in Kürze freigeschalten.     Programm des Filmabends

     Bericht auf Südwestpresse-Online vom 25.11.2013

Link wird in Kürze freigeschalten.     Bericht der Eislinger Zeitung vom 12.12.2013

Link wird in Kürze freigeschalten.     Bericht der NWZ Göppingen vom 16.12.2013
 

 
Seite < 1 > 2  
< Back to the Roots >