Steingarten-Grundschule spendet für NESA

 


 Schüler der Dr.-Engel-Realschule zu Gast in Donzdorf


Zu einer kleinen Dankesfeier hatte die Verlässliche Grundschule Donzdorf in die Aula der Steingarten-Grundschule geladen. Die Jazztanz-AG begann mit einem flotten Tanz die Feier. Ein Schüler der Dr.-Engel-Realschule in Eislingen berichtete sehr anschaulich von dem Projekt „Nesa“, welches an seiner Schule schon seit mehreren Jahren veranstaltet wird. „Nesa“ – wörtlich „barmherzige Hand“ – ist ein Waisenhaus mit 80 Kindern in Südostindien. Leiter des Waisenhauses ist Father Jesu, ein indischer katholischer Priester, der zehn Jahre lang ist Pater Ritz, gebürtig in Böhmenkirch, zusammen gearbeitet hat. Die Dr.-Engel-Realschule unterstützt schon seit 2003 finanziell dieses Projekt. Das Team der Verlässlichen Grundschule Donzdorf beschloss, sich dieser guten Sache anzuschließen. Es wurde gesägt, genäht, gebastelt und so konnte am Schulfest im Juli viele schöne Arbeiten verkauft werden. Susanne Oettle, Lehrerin der Grundschulförderklasse, und Rudolf Schöbel, Klassenlehrer der Klasse 4a, stellten den durch ihre Veranstaltungen eingenommenen Geldbetrag ebenfalls zur Verfügung. Dann veranstalteten die Schüler einen Adventsbasar mit großem Erfolg. Viele der Betreuunskinder warfen ihr Taschengeld in die „Nesa-Spendendose“. Kürzlich konnte der stolze Betrag von 1 000 Euro an Pater Jesu überwiesen werden. Symbolisch wurde dieser Betrag nun in einem mit Reis beladenen Schiff an den verantwortlichen Lehrer der Dr.-Engel-Realschule, Dr. Josef Önder, übergeben, der den Kontakt nach Indien hält. Anschließend stellten vier Schüler der Eislinger Schule sehr anschaulich das Projekt „Nesa“ durch Plakate und Fotos vor.

Quelle: NWZ vom 26.01.2015

 

 

 




 

Seite 1    
< Back to the Roots >