FbbS-AG beschäftigt sich mit den Geheimnissen der Glasbläserei

 


 Herr Jäger als Experte zu Besuch bei der Chemie- und Physik AG


Kurz vor Weihnachten besuchte Herr Jäger, ein ehemaliger Lehrer aus dem Gmünder Raum, unsere FbbS-AG an der Dr.-Engel-Realschule. Die FbbS-AG setzt sich aus Schülern zusammen, die besonders interessiert an den Fächern Chemie und Physik sind. Sie können dort selbstständig naturwissenschaftliche Versuche unter Anleitung von Herrn Lehmann und Herrn Müller durchführen. 

Als Experte für spannende Experimente hat Herr Jäger am 17. Dezember eine Doppelstunde zum Thema "Einführung in die Geheimnisse der Glasbläserei" gestaltet.

Die Schüler bekamen zunächst einige Informationen über Glas und dann wichtige Sicherheitshinweise über den Umgang und die Handhabung während der Versuche, denn beim Glasblasen werden kurzzeitig Temperaturen von mehreren hundert Grad benötigt. Die Schüler durften zwei Stücke aus Glas herstellen:

 

1. Kartesischer Taucher: Dieser befindet sich in einer Plastikflasche und schwimmt an der Oberfläche. Wird Druck auf die Flasche ausgeübt, so füllt sich der Hohlraum des Glaskörpers mit Wasser und dieser sinkt auf den Flaschenboden. Hört man wieder auf zu drücken, steigt der kartesische Taucher wieder an die Oberfläche zurück. Diesen Vorgang kann man beliebig oft wiederholen.

 

2. Dekorationsstück für Blumentöpfe: siehe Foto

 

Die Schüler waren sichtlich begeistert und die Zeit verflog. Nicht alle Bearbeitungsstücke glückten immer gleich beim ersten Mal, da man den Umgang mit erhitztem Glas erst mal "erfühlen" muss. Einige Schüler beschrieben die Eigenschaft mit der eines Gummibandes, mit der Besonderheit, dass Glas innerhalb von wenigen Sekunden erstarrt und es dann nicht mehr verformbar ist. So darf der richtige Zeitpunkt nicht verpasst werden. Und pustet man zu stark in die Glasröhrchen kann es sein, dass die entstehende Glasblase platzt und man wieder von vorne beginnen muss. Nach einiger Zeit hatten sich die Schüler an diese besonderen Eigenschaften gewöhnt und viele haben tolle Kunstwerke erstellt.

 

Hiermit möchte sich die gesamte FbbS-AG nochmals bei Herrn Jäger für diesen tollen und interessanten Nachmittag bedanken und wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

 

 





 

Seite 1    
< Back to the Roots >